Attac Tübingen


Kundgebung mit 80 Leuten in Tübingen zu UmFAIRteilen
22.September 2012, 1:28 pm
Filed under: Infos

Im Vorfeld des bundesweiten Aktionstages UmFAIRteilen fand in Tübingen am 22.9.12 eine Kundgebung mit etwa 80 Leuten statt, die für eine gerechtere Austeilung des Vermögens und Besteuerung von Reichtum demonstrierten.

Das bundesweite UmFAIRteilen-Bündnis besteht aus Sozialverbänden, Gewerkschaften und zahlreichen politischen und gesellschaftlichen Gruppen und wirbt für eine gerechtere Verteilung des Vermögens und eine ausreichende Versorgung der öffentlichen Haushalte durch Vermögensabgaben. Am 29.9.12 soll es daher in verschiedenen Städten Großdemonstrationen und andere Aktionen geben. Auch in Tübingen bildete sich ein lokalen Bündnis, dem unter anderen verdi und attac angehören. Dieses veranstaltete die Kundgebung am 22.9. und organisiert einen Bus aus Tübingen und Reutlingen zur nächsten großen Demo in Frankfurt am 29.9.12.

Bei der Kundgebung auf dem Holzmarkt in Tübingen am Samstag, den 22.9.12, wurde die extrem ungleiche Vermögensverteilung in Deutschland mit Menschen und 100 Luftballons dargestellt. Hierbei konnte die erste Person ihre 36 Luftballons kaum halten, da das reichste Prozent der Bevölkerung 36% des Vermögens besitzt. Die nächsten neun Prozent besitzen 31% des Vermögens, die nächsten 40 % teilten sich 32 Ballons. Die untere Hälfte der Gesellschaft besitzt lediglich ein Prozent des Vermögens und so teilte sich die größte Gruppe der Teilnehmenden auf dem Holzmarkt einen einzigen Luftballon.

Während sich die Menschengrafik formierte, sprach Tobias Kaphegyi von DGB Arbeitskreis Tübingen. Er erklärte, dass die Schere zwischen Arm und Reich im letzten Jahrzehnt immer mehr auseinander gegangen sei. Dafür machte er die Politik der rot-grünen, schwarz-roten und schwarz-gelben Regierungen verantwortlich, die durch die Nichterhebung der Vermögenssteuer, Steuersenkungen für Besserverdienende, Unternehmer und Erben, sowie den Ausbau des Niedriglohnsektors durch die Hartz-Gesetzgebung die Spaltung der Gesellschaft vertieft haben und für die leeren öffentlichen Kassen verantwortlich seien: „Die Steuersenkungen für Reiche kosten den Staat jährlich bis zu 50 Milliarden“. Zudem sprach er die Bankenrettung an, bei der das Vermögen weniger durch staatliche Haftung aller gerettet wurde. Kaphegyi forderte eine systematische Umverteilung durch eine einmalige Vermögensabgabe und eine Besteuerung großer Vermögen, Einkommen, Erbschaften, sowie von Spekulationsgewinnen.

Gegen Ende der Kundgebung kam es zu wilden Umverteilungsaktionen der Luftballons, die dann an kleine und größere Teilnehmenden und Passanten verschenkt wurden. Zudem wurde nochmal auf den Bus nach Frankfurt aufmerksam gemacht, der um 8:00 am Omnibusbahnhof in Tübingen und um 8:30 am Alten Busbahnhof in Reutlingen startet. Die Karten kosten 5 € ermäßigt / 10 € normal / 15 € Soli und sind im Wahlkreisbüro Heike Hänsel MdB, Am Lustnauer Tor 4, Tübingen (Tel: 07071- 208810) im dritten Stock erhältlich.

Weitere Informationen zur bundesweiten Kampagne unter www.umfairteilen.de

Zahlreiche Fotos finden gibt es auch auf unserer Facebook-Seite.


1 Kommentar

[…] September 2012 an der UmFAIRteilen-Aktion in Tübingen. Einen Bericht zur Aktion gibt es auf der Homepage von attac Tübingen. Teilen Sie dies mit:FacebookTwitterE-MailDrucken […]

Pingback von UmFAIRteilen-Aktion in Tübingen « Heike Hänsel (MdB)




Kommentare sind geschlossen.



%d Bloggern gefällt das: